Hiller-Schwestern glänzen auch auf der Westdeutschen Meisterschaft

Am Wochenende fanden in Herne die Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Altersklasse U18 im Judo statt, für die sich im Vorfeld mit Laura und Lisa Hiller sowie Anastasia Sitnikow auch drei Schülerinnen des Gymnasiums Rheindahlen qualifiziert hatten.

Lisa Hiller konnte dabei einen Coup landen und sich den Westdeutschen Meistertitel in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm sichern, was eine besondere Genugtuung bedeutete, da sie in den letzten Jahren auf dieser Ebene vom Pech verfolgt war. Damit erreichte sie die ersehnte Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, wie ihre Schwester Laura, die Dritte in der Gewichtsklasse bis 52kg wurde.

Nur einen Tag später zog Laura aber nach und wurde bei den Westdeutschen Meisterschaften der Altersklasse U21 in Lünen sensationell Erste, wodurch sie nun sogar bei der Endrunde der Deutschen Meisterschaften in gleich zwei Altersklassen startberechtigt ist.

Mitte März folgt dann noch die Westdeutsche Meisterschaft der Altersklasse U15 in Dormagen. Dort werden mit Nikita Sitnikow und Jan Ruiz Wagner zwei weitere Schüler des Gymnasiums Rheindahlen versuchen, sich für die bundesweite Endrunde zu qualifizieren.

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!

Sportliches Highlight im Jubiläumsjahr

Um das 50. Jubiläumsjahr des Gymnasiums Rheindahlen auch sportlich gebührend zu feiern, hatte sich die Sport-Fachschaft etwas Besonderes überlegt.

Kurz vor dem traditionellen „Hötter-Cup“ (Fr, 22.02.) fanden in den vergangenen beiden Wochen erstmals in der Geschichte der Schule sogenannte „Jahrgangsstufenturniere“ statt.  Als Pendant zum bekannten Fußballturnier der Oberstufen sollten diese den Schüler/innen der Klassen 5 bis 9, die beim „Hötter-Cup“ zwar gerne als begeisterte Fans anwesend waren, aber nie selbst sportlich aktiv sein durften, einen eigenen Vergleichswettkampf bieten.

In jeder Jahrgangsstufe spielten die jeweiligen Parallelklassen in unterschiedlichen Spielen gegeneinander und konnten dabei Punkte für die Klassentabelle sammeln. Nach spannenden und intensiven Wettkämpfen konnten sich am Ende folgende Klassen bzw. Schüler-Doppel in die Siegerliste eintragen:

5er (Balkenball und Völkerball): 5c

6er (Brennball und Völkerball): 6c

7er (Badminton): Simon und Tim, 7a

7er (Tischtennis): Elias und Moritz, 7c

8er (Hallenhockey und Floorball): 8a

9er (Basketball und Turmball): 9c

Allen Teilnehmer/innen – besonders den siegreichen – sowie den freiwilligen Helfer/innen aus der Oberstufe, die als Schiedsrichter/innen für einen reibungslosen Ablauf sorgten, gilt ein herzlicher Dank.

Vielleicht gibt es ja im nächsten Schuljahr die Möglichkeit zur sportlichen Revanche.

 

Erfolgreiche Judoka

Einige Judoka des Gymnasiums Rheindahlen haben in den vergangenen Tagen beachtliche Erfolge bei den außerschulischen Bezirkseinzelmeisterschaften erzielt.
 
In der Altersklasse U15 erreichten sowohl Nikita Sitnikow (bis 34kg, Foto) als auch Jan Ruiz Wagner in der Gewichtsklasse bis 46kg einen dritten Platz. Nikitas große Schwester Anastasia machte es ihnen nach und errang in der weiblichen U18 ebenfalls einen guten dritten Rang. In der gleichen Gewichtsklasse bis 57kg sorgte Lisa Hiller aber für den größten Erfolg und gewann die Konkurrenz. 
 
Alle Vier haben sich somit für die Westdeutschen Meisterschaften qualifziert. Dazu kommt noch Laura Hiller, die aufgrund ihrer Erfolge auf dieser Wettkampf-Ebene ohnehin gesetzt sein wird.
 
Das Gymnasium Rheindahlen gratuliert und wünscht viel Erfolg bei der Westdeutschen Meisterschaft!