Oberstufenraum renoviert!

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die bei der „Sparda-Spendenwahl“ 2018 für unser Projekt „Oberstufenraum-Verschönerung“ abgestimmt haben. Mit dem Preisgeld in Höhe von 1500€ konnte neues Inventar und Mobiliar angeschafft werden. Neben einem Arbeitsbereich gibt es nun auch eine „Chill-Ecke“ zum Ausruhen.
 
Weiterhin bedanken wir uns bei allen Schülerinnen und Schülern der Oberstufe, die beim Streichen der Wände, beim Malen der Bilder und dem Aufbau der Möbel geholfen haben. Nun bitten wir euch darum, die Raumregeln zu beachten und den Ordnungsdienst einzuhalten, damit alle langfristig auch die Vorzüge des neu gestalteten Raumes nutzen können.
 
Vielen Dank!
 
 

Fußballer sind Stadtmeister!

Am heutigen Dienstag lagen bei den Fußballstadtmeisterschaften der Schulen Freud und Leid im Rheindahlener Lager dicht beieinander.

Auf der Bezirkssportanlage Lürrip waren sowohl die WK II-Jungen (Jahrgänge 2003-2005) als auch die WK III-Jungen (Jahrgänge 2005-2007) zunächst erfolgreich ins Turnier gestartet. Die zwei Auftaktsiege (4:0 gegen das Franz Meyers Gymnasium in der WK II, 3:0 gegen das Stift. Hum. Gymnasium in der WK III) machten Lust auf mehr. Und tatsächlich sollten die nächsten beiden Spiele noch besser verlaufen. Die ältere Auswahl besiegte das Stift. Hum. Gymnasium mit 6:1, während die jüngere Mannschaft gegen die Realschule Volksgarten sogar mit 6:0 die Oberhand behielt.

In den abschließenden Partien des Tages ging es damit jeweils um den Turniersieg. Nach einem hart umkämpften Match trennte sich die WK III-Truppe 1:1-Unentschieden von der Gesamtschule Hardt, die nur aufgrund des besseren Torverhältnisses den Titel holen konnte. Entsprechend groß war die Enttäuschung auf Rheindahlener Seite.

Die WK II-Auswahl wollte es im Anschluss besser machen und ließ beim 10:0 über die tapfer kämpfende Geschwister Scholl-Realschule zu keinem Zeitpunkt Zweifel daran. Somit heimste das Team nicht nur den Stadtmeistertitel, sondern auch die Qualifikation für die erste Regierungsbezirksrunde ein. Herzlichen Glückwunsch!

Bereits in den Vorwochen waren die WK III-Mädchen knapp im Finale der Stadtmeisterschaften gescheitert, während die WK I-Jungen (Jahrgänge 1999-2003) die Vorrunde souverän meistern und sich für die Finalrunde am 30. Oktober qualifizieren konnten.