Ein zauberhafter Abend mit der English Drama Group

Rachel Barrymore (Sophie Dümmen, 9b) denkt, sie sei ein ganz normales Mädchen. Doch dann erhält sie eine sonderbare Einladung aus der Schule für Hexerei und Zauberkraft. In den folgenden Jahren wird Rachel an dieser Schule alles lernen, was sie als junge Hexe wissen muss. Sie wird aber auch einige zwischenmenschliche Hürden überwinden, denn ihr als muggle-born, das sind Kinder ohne magische Eltern, wird das Leben von einigen Mitschülern manchmal schwerer gemacht. Zusammen mit ihren besten Freunden Andrew Hawk (Nick Heinicke, 9b) und Thomas Morgan (Max Dahmen, 9b) ergründet Rachel schließlich das Rätsel um einen geheimnisvollen Horcrux, den der schusselige Professor Slughorn (Lennart Freuen, EF) mehr schlecht als recht in seinem Büro verwahrt. Somit werden die Freunde zu stillen Helden, ebnen sie doch durch ihre Tat Schulleiter Dumbledore (Maximilian Archimowitz, Q2) in der Zukunft den Weg zu diesem wichtigen Artefakt des bösen Lords.

A wizarding Story“ ist ein selbsterdachtes Theaterstück von Nicola Toschka und Nick Heinicke (beide 9b). Auf wundersame Weise gelingt es den beiden Nachwuchsautoren, die Bilderwelt und Sprache des Originals erstaunlich gut nachzuahmen und ihre Geschichte gekonnt im Universum des weltbekannten Zauberschülers zu verorten. Allein dafür gab es an beiden Vorstellungsabenden Anfang März tosenden Applaus vom Publikum. Aber auch die darstellerische Leistung des gesamten Ensembles (Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 bis Q2) und das liebevoll angefertigte Bühnenbild, das u.a. wunderschöne Gemälde von Schülerinnen und Schülern verschiedenerer Jahrgangsstufen zeigte, sowie die musikalischen Beiträge des Bläserquintetts mit Werken u.a. von Tschaikowski und Saint-Säens sorgten für einen sprichwörtlich zauberhaften Abend, welcher den Theaterbesuchern noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Christin Steins