Information Lernstandserhebungen Klasse 8

LERNSTANDSERHEBUNGEN (LSE)

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte der Klassen 8a/b/c !

Wie Sie sicherlich wissen, werden in den nächsten Wochen die Lernstandserhebungen der Klassen 8 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik durchgeführt. Die Teilnahme ist verpflichtend.                            

Die Termine für die Lernstandserhebungen sind:

Di,                           27.02.18               Deutsch                

3.+4.Stunde  (Sprachgebrauch/Leseverstehen)

Do,                         01.03.18               Englisch                

3.+4.Stunde  (Hör- und Leseverstehen)

Di,                           06.03.18               Mathematik        

3.+4.Stunde  (alle Kompetenzen)

 

Der für diese Stunden eigentlich vorgesehene Fachunterricht entfällt, in einigen Fällen liegt die LSE in Stunden, in denen das jeweilige Fach sowieso unterrichtet worden wäre. Die LSE werden von den unterrichtenden FachlehrerInnen der Klasse durchgeführt. Sollte es zum kurzfristigen Ausfall einer vorgesehenen Lehrkraft kommen, springt ein „lernstandserfahrener Reserve“-Kollege als Vertretung ein. Die Durchführung eines Nachschreibetermins liegt im Ermessen der Schule, wird aber nur dann vorgesehen werden, wenn eine außergewöhnlich große Zahl von SchülerInnen einen Termin versäumt (z.B. Krankheitswelle).

Da sich die LSE nicht auf unmittelbar vorher im Unterricht erarbeiteten Stoff beziehen, sondern auf langfristig und nachhaltig erworbene Kompetenzen ist ein gezieltes Vorbereiten und Üben ausdrücklich nicht vorgesehen. Die Fachlehrer haben jedoch die Möglichkeit, vor allem auf fremde Aufgabenformate im Rahmen einer Hinführungsstunde vorzubereiten. Einige Aufgaben werden im Schwierigkeitsgrad über die Klassenstufe 8 hinausgehen.

Entsprechend gilt: Lernstandserhebungen werden nicht benotet und nicht als Klassenarbeit bewertet.

Die Inhaltsschwerpunkte liegen in diesem Jahr in Deutsch beim „Sprachgebrauch“ und beim „Leseverstehen“, in Englisch beim „Leseverstehen“ und beim „Hörverstehen“, in Mathematik umfassen sie alle prozess- und inhaltsbezogenen Kompetenzbereiche.

Nach der Auswertung können die Testhefte im Unterricht besprochen werden, sie werden dann bis Schuljahresende in der Schule archiviert und Ihnen danach mit den Zeugnissen zur Verfügung gestellt. Bereits vorher ist eine Einsichtnahme beim Mittelstufenkoordinator selbstverständlich auf Antrag möglich. Überdies werden Sie, sobald von der Bezirksregierung zugestellt, eine Ergebnisübersicht (Kind/Klasse/Schule) erhalten, die ebenfalls (klassenbezogen) im Unterricht nachbesprochen werden kann. Schulbezogen erfolgt eine Evaluation der Ergebnisse in den Fachschaften D/E/M und eine umfassende Information in der Schulkonferenz. Im gesamten Ablauf ist die Zuordnung der Ergebnisse zu einzelnen SchülerInnen nur schulintern möglich. Auch wenn eine gezielte Vorbereitung der Lernstandserhebungen durch häusliche Arbeit kaum möglich ist, versucht die Schule die beiden Durchführungswochen mit max. einer weiteren Klassenarbeit zu belegen. Die Kollegen sind gebeten, in den beiden Wochen keine zusätzlichen Tests vorzunehmen. 

Allen Beteiligten ein gutes Gelingen !

Norbert Breuer, StD, Mittelstufenkoordinator