Juniorwahl 2021 am Gymnasium Rheindahlen

In der Woche, in der auch die Bundestagswahl zum 20. Deutschen Bundestag stattfindet, haben alle Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Rheindahlen ab Stufe 7 die Möglichkeit erhalten, den Wahlakt in einer originalgetreuen Simulation im Rahmen des bundesweiten Projektes „Juniorwahl“ umzusetzen.
Nachdem die Schülerinnen und Schüler im Vorfeld im Unterricht die Kandidatinnen und Kandidaten ihres Wahlkreises und die Wahlprogramme der Parteien kriterienorientiert analysiert haben, ging es am 23.09.2021 ins Wahllokal im Pädagogischen Zentrum des Gymnasiums.

Als Wahlhelferinnen und -helfer engagierten sich dabei Schülerinnen und Schüler der Schülervertretung. Für die Einrichtung des Wahllokals durften sie die Wahlurne und die Wahlkabinen verwenden, die auch am Wahlsonntag eingesetzt werden. Die Schülerinnen und Schüler haben auf die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl geachtet, die Wahlberechtigung auf Grund des Wählerverzeichnisses überprüft, die Stimmzettel ausgegeben, Vermerke über die Wahlteilnahme im Wählerverzeichnis getätigt, die Wahlurne für den Einwurf des Stimmzettels freigegeben und anschließend das Wahlergebnis ermittelt.

Das Projekt „Juniorwahl“ soll den Schülerinnen und Schülern handlungsorientiert bewusst machen, welch grundlegende Bedeutung dem Bürgerrecht der allgemeinen, direkten, freien, gleichen und geheimen Wahl in der parlamentarischen Demokratie zukommt: politische Partizipation durch Teilnahme an Wahlen.

Das landes- bzw. bundesweite Gesamtergebnis der Juniorwahl zur Bundestagswahl 2021 wird am Sonntag, dem 26.09.2021 um 18:00 Uhr auf der Internetseite www.juniorwahl.de veröffentlicht.

Das schulinterne Ergebnis können Sie hier einsehen: Wahlergebnis Gymnasium Rheindahlen.

Sylwia Wodka