Känguru-Wettbewerb einmal anders

Der Känguru Wettbewerb ist ein europaweiter Mathematik Wettbewerb, der seinen Ursprung in Australien hat. Von dort stammt auch sein Name. Er findet jedes Jahr am dritten Donnerstag im März statt – 2020 bereits zum 26. Mal.

Der Multiple-Choice-Wettbewerb mit vielfältigen Aufgaben zum Knobeln, zum Grübeln, zum Rechnen und zum Schätzen soll vor allem Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken. Daher sind die Aufgaben sind sehr anregend und teilweise unerwartet heiter. Ebenso erfreulich ist, dass es nur Gewinner gibt, da alle Teilnehmer eine Urkunde mit der erreichten Punktzahl und einen Erinnerungspreis erhalten. An jeder Schule bekommt der Teilnehmer mit dem weitesten Känguru-Sprung (= die meisten Aufgaben in Folge richtig gelöst) ein T-Shirt. Auch an unserer Schule knobeln und rechnen die Schülerinnen und Schüler seit Jahren am Känguru-Tag begeistert mit und gewinnen den ein oder anderen Preis.

In diesem Jahr sollten 163 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 9 teilnehmen.

So der Plan.

Dann kam alles anders. Eine Woche vor dem Wettbewerb kam es zur Schulschließung und somit zum Lernen auf Distanz. Der Wettbewerb konnte daher nicht wie geplant stattfinden. Die Suche nach Alternativen begann.

So entstand auf unserer Lernplattform ein digitaler Wettbewerb, an dem fast alle angemeldeten Schülerinnen und Schüler innerhalb einer Woche mit Begeisterung teilnahmen, sodass, pünktlich zum Schuljahresende, die schon heiß ersehnten Preise, kleine Knobelspiele, doch noch verteilt und ausprobiert werden konnten.

Allen Teilnehmern wünschen wir weiterhin viel Spaß beim Knobeln und viel Erfolg beim nächsten Känguru Wettbewerb am 18. März 2021, der hoffentlich wieder in der Schule stattfinden kann.

 

Marion Schlütter