Schwimmerinnen auf Platz 4 in NRW

Am gestrigen Dienstag fand in Neuss das mit Spannung erwartete Schul-Landesfinale der Schwimm-Cracks im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ statt.

Zum ersten Mal war hierbei auch eine Mannschaft des Gymnasiums Rheindahlen startberechtigt. Für die NRW-Sportschule mit der Profil-Sportart „Schwimmen“ gingen die Mädchen der Wettkampfklasse IV (Jahrgänge 2006-2009) ins Becken, die sich zuvor mit der fünftbesten Gesamtzeit hatten qualifizieren können. Im Laufe des Tages standen mehrere Disziplinen auf dem Programm:

– 6x 25m Freistilstaffel, wobei im Wechsel 3x in Bauchlage und 3x in Rückenlage geschwommen werden musste

– 6x 25m Beinschlagstaffel, ebenfalls im Wechsel 3x Bauch- und 3x Rückenlage

– 4x 25m Bruststaffel

– 6x 25 Koordinationsstaffel, wobei Arme und Beine in unterschiedlichen Schwimmarten ausgeführt werden mussten

– 10 Minuten Mannschaftsausdauerschwimmen, wobei in zehn Minuten so viele Bahnen wie möglich geschwommen werden mussten

Das junge Team, bestehend aus Annabel Kremers, Sarah Unger, Pia Schwennicke, Katharina Hermens, Enya Jüngling, Mara Kohlen, Anna Kremer und Hannah Unger, warf alles in die Waagschale, was es hatte, und konnte gegenüber der Qualifikation sogar noch einen Platz gutmachen. Am Ende stand somit ein fantastischer 4. Rang zu Buche.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!