Sport am Gymnasium Rheindahlen im Überblick

Sport am Gymnasium Rheindahlen bedeutet nicht nur Eliteförderung über die Systeme „NRW Sportschule“ und „Eliteschule des Fußballs“ und in diesem Zusammenhang die Kooperation mit den entsprechenden Partnervereinen und dem Sport-Teilinternat MG – der Sport prägt auf vielfältige Art und Weise das Profil des Gymnasiums Rheindahlen.

So verfügt das Gymnasium Rheindahlen als eine von nur wenigen Schulen in Mönchengladbach über die Genehmigung, Sport als 4. Abiturfach zu unterrichten. 

Neben den im Sportunterricht vermittelten Inhalten bietet der AG-Bereich den SchülerInnen die Möglichkeit, Schwerpunkte zu setzen oder zusätzliche Sportarten zu erlernen. Durch die Teilnahme an unterschiedlichen Wettbewerben im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“, dem „Landessportfest der Schulen“, werden leistungsstarke SchülerInnen in besonderem Maße gefördert. Mit der Ausrichtung von Schulsportfesten, vor allem dem Spielsportfest und dem Hötter Cup, einem schulinternen Fußballturnier unter Beteiligung von Lehrkräften und SchülerInnen der Oberstufe, gestaltet das Fach Sport in besonderem Maße das kulturelle Leben am Gymnasium Rheindahlen.

Zudem findet der sportliche Schwerpunkt des Gymnasiums Rheindahlen auch im Fahrtenkonzept der Schule Berücksichtigung. So ist in der Klasse 8 eine Skifahrt geplant.