Fremdsprachen

An unserer Schule wird ab der fünften Klasse Englisch unterrichtet, ab der siebten Klasse stehen Französisch und Latein zur Wahl, ab der 11 dann auch Spanisch als neu einsetzende Fremdsprache.

Das Fach Latein

Durch großes Engagement seitens der Lateinlehrer und eine dem Lateinischen gegenüber recht aufgeschlossenen Eltern-und Schülerschaft hat das Fach Latein am Gymnasium Rheindahlen einen festen Platz im Kanon der Fremdsprachen.Tradition und Modernität, Zeitgemäßheit und „Anti-Mainstream Angebot“, gesellschaftliche Relevanz und persönliches Bildungserlebnis – das alles leistet Latein. Am Gymnasium Rheindahlen wird das Fach Latein als 2. Fremdsprache in Klasse 7. Die Anwartschaft auf das Latinum erhalten die SchülerInnen bei mindestens ausreichenden Leistungen am Ende der Klasse EF. Ein Latinum ist erforderlich für das Lehramtsstudium (Sek I/II),für eine Reihe von Magisterstudiengängen, Promotion; beim Jurastudium ist ein Latinum erwünscht.

Das Fach Französisch

Da die Kommunikationsfähigkeit in mindestens zwei modernen Fremdsprachen Voraussetzung dafür ist, dass die Jugendlichen im zukünftigen Europa ihre berufliche Position ausbauen und festigen können, kommt dem Französischen dabei eine besondere Rolle zu, unter anderem natürlich deshalb, da das Erlernen der französischen Sprache den Erwerb vor allem anderer romanischer Sprachen erleichtert. Da uns bewusst ist, dass für unsere SchülerInnen das Französische weiterhin eine besondere Bedeutung hat, weil Frankreich und Deutschland in den vergangenen fünfzig Jahren eine außergewöhnliche politische und wirtschaftliche Annäherung gelungen ist, wird Französisch an unserer Schule immer sowohl als zweite als auch als dritte Fremdsprache angeboten, und zwar wie bei Latein in der Klasse 7. 

Das Fach Spanisch

Seit dem Schuljahr 2013/14 erweitert Spanisch unseren Kanon an sprachlichen Unterrichtsfächern. Als neu einsetzende Fremdsprache wird es zu Beginn der Oberstufe, also in der Jahrgangsstufe EF (G9: 11), angeboten und stellt somit nicht zuletzt für ehemalige Real- oder HauptschülerInnen ein attraktives Angebot dar.